Jahreshauptversammlung 2020

Ehrungen für 25 jährige und 40 jährige Mitgliedschaft - Kai Buchwald jetzt Löschmeister - Der erste Spatenstich für den Anbau der Sozialräume des Gerätehauses erfolgte erst am 26.8.2019 - 2019 wieder arbeitsintensives Jahr für die FF Bergen/Dumme 

Bergen/Ldkrs. Lüchow-Dannenberg (iki) Zur diesjährige Jahreshauptversammlung im Bergener  Feuerwehrgerätehaus (Fahrzeughalle) konnte Ortsbrandmeister Otmar Kandora neben den vielen Mitgliedern der eigenen Wehr als Gäste Bergens Bürgermeisterin Heidi Schulz, vom Samtgemeinderat Michael Schemionek, Kreisbrandmeister Claus Bauck, Pastor Andreas Wehen, von der IHHG Bergen Christian Schneider sowie eine Abordnungen der FF Nienbergen begrüßen. 

Mit 69 aktiven Einsatzkräften ist die Stützpunktfeuerwehr Bergen/Dumme weiterhin sehr gut aufgestellt. Auch bei der Jugendfeuerwehr  gibt es zurzeit noch keine personellen Probleme. Die Floriangruppe ist mit nur fünf Mitgliedern nicht so toll besetzt.

Die Feuerwehr Bergen/D setzt sich wie folgt zusammen:

69 Aktive (davon 5 Frauen)
21 in der Altersabteilung 
  5 im Feuerwehrmusikzug
14 in der Jugendfeuerwehr (5 Mädchen und 9 Jungen)
  5 in der Floriangruppe (3 Mädchen und 2 Jungen)
72 fördernde Mitglieder

Die Aktiven mussten im Jahr 2019 zu insgesamt 22 Einsätze ausrücken, dabei handelte es sich um 11 Brandeinsätze und  fünf Hilfeleistungen sowie zwei Einsatzübungen. Die Bergener Kameraden der Führungsstaffel wurden zu 4 Einsätzen alarmiert.  Die größte Herausforderung war ein schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 41 am 25.1.2019 bei Leisten mit einem Toten und drei Verletzten. Erfreulich war, dass trotz der extremen Hitze und Trockenheit es wieder nur zu zwei kleineren Flächen- oder Stoppelfeldbränden für die Bergener Wehr gekommen ist.

Zu den  Einsätzen kamen noch 26 gut besuchte Schulungsabende (mit dem Rettungsgerät, Fahrsicherheitstraining, eine Funk und Fahrübung und mehrere Atemschutzübungen) sowie 18 Arbeitseinsätze mit z.B. Verkehrssicherungen, Arbeiten am und im Gerätehaus, an den Fahrzeugen, Hydrantenkontrolle sowie die Teilnahme/Unterstützung an sonstigen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Gemeinde Bergen

Die Gruppenführer Frank-Peter Briddigkeit, Thomas Buchwald und Christian Juskowiak sowie die Stellvertreter Carsten Schulz, Stefan Lühmann und Nils Langkopf wurden für ein weiteres Jahr in ihren Funktionen benannt. Zu wählen war in diesem Jahr nur der  Kassenwart des Fördervereins und der Atemschutzgerätewart. Dieter Buchwald (Kassenwart) und Nils Langkopf (Atemschutzgerätewart) wurden für eine weitere Amtsperiode einstimmig wiedergewählt 

Auch im Jahr 2019 gingen wieder zwei Wettkampfgruppen mit 19 Mitgliedern bei den Samtgemeinde- und Kreiswettkämpfen an den Start. Außer einem 5. Platz der zweiten Gruppe bei den Samtgemeindewettkämpfen gab es nur mittelmäßige Platzierungen. Die Eimerspielgruppe (Traditionswettkämpfe) mit 11 Mitgliedern übte 16 Mal und nahm an vier Pokalwettkämpfen teil. Auch beim Kuppel-Cup in Lomitz gingen drei Gruppen a fünf Mitglieder an den Start. 

Atemschutzgerätewart Nils Langkopf berichtete, dass die Bergener Wehr mit 27 Atemschutzträgern, wovon 22 voll einsatzfähig sind, weiterhin bestens aufgestellt ist. Einige Kameraden konnten Erfahrungen im Brandschutzcontainer bei der SKF sammeln. 

Eigentlich sollte die Erweiterung –Anbau eines Sozialtraktes- des aus allen Nähten platzen Gerätehauses im letzten Jahr bereits abgeschlossen sein. Aus diversen Gründen erfolgte der erste Spatenstich jedoch erst am 26.8.2019. Auch durch späte Ausschreibungen gingen die Arbeiten nur langsam voran. Inzwischen sind die Außenarbeiten (Dach,Fenster,Türen und Außenfassade) fast abgeschlossen auch im Innenausbau geht es langsam und stetig voran. Jetzt taucht das nächste Problem auf, nach jetzigem Stand gibt es neue Sozialräume aber die Inneneinrichtung dafür fehlt. Die beantragten Gelder für die Inneneinrichtung wurden in den Haushalt 2020 bei der Samtgemeinde Lüchow gestellt. Durch den Brandausschuss der Samtgemeinde wurden die Gelder für die Inneneinrichtung jedoch mit einem Sperrvermerk versehen. Die Feuerwehr Bergen appelliert deshalb an den Brandausschuss diesen Sperrvermerk wieder aufzuheben. Die Samtgemeinde als Träger für den Brandschutz ist auch für eine vernünftige Einrichtung zuständig. Dem stimmte auch Samtgemeinderatsmitglied Michael Schemionek als Vertreter der Samtgemeinde bei der Versammlung zu:“ für die Einrichtung sollten Gelder da sein“

Für die Jugendfeuerwehr war 2019 der absolute Höhepunkt ein fünftägiges Kreiszeltlager in Scharbeutz an der Ostsee bei dem die Jugendlichen und Betreuer wieder viel erlebt haben. Auch im „Jump House“ dem größten Trampolinpark in Hannover konnten sich alle Teilnehmer richtig austoben. Für die Samtgemeinde- und Kreiswettkämpfe wurde viel geübt. Das viele üben hat sich schließlich gelohnt, beim Samtgemeindefeuerwehrtag erreichten die jugendlichen einen sehr guten 3. Platz. Bei den Kreiswettkämpfen wurde ein Platz unter den Top Ten erreicht.

Die Floriangruppe hat leider nur noch fünf Mitglieder (3 Mädchen und 2 Jungen) und würde sich über weitere Mitglieder freuen. Die Kinder und ihre Betreuer hatten ihre Höhepunkte mit viel Spaß und Spiel  beim Samtgemeindezeltlager in Lüchow sowie bei einem Badetag in der Therme Gartow. Dank für drei Jahre Jugendarbeit geht an Petra Lühmann. Nach drei Jahren Jugendarbeit möchte sie die Funktion der Floriangruppenwartin aus persönlichen Gründen nicht weiter ausführen, diese Aufgabe übernimmt zukünftig Eileen Langkopf. Eine tolle Sache war auch wieder die Faschingsparty mit allen Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kommando und Wettkampfgruppe im Februar.

Vier Lehrgänge wurden an der FTZ in  Dannenberg  (1 x Truppmann1; 2x Maschinist;   1x Sprechfunker) und  acht Lehrgänge wurden an der Nds. Akademie für Brand- und Katastrophenschutz  erfolgreich absolviert 5x Truppführer; 1x Tech.Hilfeleistung, 1x Hochwasserschutz,  je 1x Gruppenführer 1 und 2. Zwei Kameraden konnten den großen LKW-Führerschein machen.

Stefan Grubert, Oliver Schulze, Viktor Peter (in Abwesenheit) wurden für 25 Jahre und Karl-Hermann Kath für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt. KBM Claus Bauck  überreichte die entsprechenden Abzeichen und Urkunden.

Kai Buchwald, der beim Landkreis in der Kreisfeuerwehrbereitschaft im Katastrophenstab die Funktion des S 1 übernommen hat wurde von Kreisbrandmeister Claus Bauck zum Löschmeister befördert.

Zahlreiche Beförderungen hatte OBM Otmar Kandora zu verkünden: 

  • zum Feuerwehrmann/-frau: Justus Riewenherm und Jennifer Ramirez
  • zum Oberfeuerwehrmann Matthias Prätorius und Wolf-Rüdiger Preuß
  • zur Hauptfeuerwehrfrau: Alexa Casteinecke und Eileen Langkopf
  • zum Hauptfeuerwehrmann: Heiko Bieniußa, Marcel Bornemann, Sönke Kandora, Timo Prätorius, Jonas Nieschulze
  • zum 1. Hauptfeuerwehrmann: Tobias Behn und Ingo Kath

Bericht und Bilder: Ingo Kath, SG Lüchow FF-Bereichspressewart West und Pressewart FF Bergen/D

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen