Auffrischung Kenntnisse für Arbeiten mit der Kettensäge

Die letzten Orkantiefs „Ylenia“, „Zeynep“ und „Antonia“ haben doch erheblich Sturmschäden in den Wäldern usw. angerichtet und haben den Feuerwehren wieder etliche Einsätze beschert.

Die Behörden sprechen von gut einer  Million Festmeter Schadholz in den Wäldern Niedersachsens. Da auch Feuerwehrmitglieder nur mit Ketten-Sägeschein in den Wäldern usw. sägen dürfen, haben die Gruppenführer der FF Bergen den Ausbildungsdienst für Sägescheininhaber vor kurzem in den Wald verlegt, da zur Zeit genügend „Übungsobjekte“ in den Wäldern liegen.

Gerade bei auf Spannung liegende Bäume oder Bäume die sich in den Baumkronen anderer Bäume verfangen haben ist das sägen sehr gefährlich. Im Privatwald eines Feuerwehrmitgliedes konnten 12 Einsatzkräfte der FF Bergen kürzlich ihre Kenntnisse zu Sägetechniken usw. auffrischen oder erweitern.

Die nächsten Stürme kommen bestimmt, und da will die Feuerwehr gut vorbereitet sein, um umgefallene Bäume von Straßen usw. zu entfernen.

Bericht Ingo Kath

Bilder Nils Langkopf

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.