Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bergen/Dumme 2022

 

Mehrere Ehrungen, Beförderungen und Verabschiedungen

 

 

Auch in diesem Jahr musste die turnusmäßige Jahreshauptversammlung wegen der Corona Pandemie von Januar auf den April verschoben werden

 

Am 23.4.2022 gegen 18 Uhr begrüßte Ortsbrandmeister Rainer Casteinecke neben Vertreter aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Bereichsbrandmeister-West, FF Nienbergen auch die wieder recht zahlreich erschienenen Mitglieder der Feuerwehr Bergen/D in der Bergener Fahrzeughalle.

 

In seinem Jahresbericht für 2021 berichtete OBM Casteinecke von 9 Arbeitsdiensten mit z.B. Hydrantenkontrolle, Verkehrssicherung bei diversen Veranstaltungen, Fahrtraining mit den Fahrzeugen in der Kiesgrube Kröte sowie 11 Arbeitsdienste am und im Gerätehaus.

 

Zur Umgestaltung des alten Gerätehauses und den Neubau des Sozialtraktes merkte OBM Casteinecke an, dass jetzt so ziemlich alle Bauarbeiten abgeschlossen sind. An mehreren Tagen wurde die Fahrzeughalle in Eigenleistung komplett renoviert, wurde der Platz vor der Fahrzeughalle neu gepflastert und das  neue Schließsystem zum Gerätehaus konnte inzwischen installiert werden. In der Werkstatt/Lager sind noch Kleinigkeiten in Eigenleistung durchzuführen außerdem müssen die drei großen Tore der Fahrzeughalle noch erneuert werden, wann dies geschehen soll ist seitens der Samtgemeindeverwaltung Lüchow noch offen.

 

Dank diverser großer und kleiner Spenden an den Förderverein der Feuerwehr Bergen konnten für die Ausstattung des Gerätehauses etliche Anschaffungen getätigt werden, die von der Samtgemeinde Lüchow als Träger der Feuerwehr sonst nicht finanziert wurden/werden.

-           

-          Hierfür nochmals Danke bei allen Spendern   

 

Im Jahr 2021 mussten coronabedingt gleich zwei Versammlungen durchgeführt werden.

Im April wurde unter strengen Auflagen (Maske/Abstand/stehend) nur die Wehrführung neu gewählt. Da Otmar Kandora krankheitsbedingt nach 18 Jahren Wehrführung nicht mehr für das Amt zur Verfügung stand wurde Rainer Casteinecke zum neuen Ortsbrandmeister und Bastian Langkopf zu seinem Stellvertreter gewählt.

Nachdem die Coronavorschriften wieder mehr gelockert wurden erfolgte dann im September die „normale“ Jahreshauptversammlung.

 

Die Mitgliederzahlen sind nahezu konstant geblieben, es gibt 67 Aktive, 21 in der Altersabteilung, fünf Mitglieder im Feuerwehrmusikzug sowie 67 fördernde Mitglieder

Mit Marion Ramires und Nick Schlenstedt wurden während der Versammlung zwei neue aktive Mitglieder in die Wehr aufgenommen. Im Jugendbereich mit 13 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr und sieben Mitglieder in der Floriangruppe würde sich die Feuerwehr Bergen freuen wenn noch mehr Kinder und Jugendliche den Weg zur Feuerwehr finden würden. Im letzten Jahr sind bei den Jugendlichen wegen Corona fast alle Veranstaltungen, Schulungen und Wettkämpfe ausgefallen, da kann man nur hoffen, dass in diesem Jahr alles besser wird und die Jugendfeuerwehr ihr 30 jähriges und die Floriangruppe ihr 20 jähriges Bestehen feiern kann.

 

Zu 16 Brand- und Hilfeleistung Einsätzen sowie einer Übung mussten die Bergener Einsatzkräfte im Jahr 2021 ausrücken.

Hier war alles dabei: sechs Brandeinsätze, mehrmals eine Personensuche, Tragehilfe für den Rettungsdienst, Türöffnung, Oelspur beseitigen und zwei Verkehrsunfälle.

 

Wahlen gab es diesmal keine. Nur die Gruppenführer, die nicht gewählt werden, sonder von der Wehrführung ernannt werden haben sich etwas geändert. Frank Briddigkeit muss leider altersbedingt als Gruppenführer ausscheiden. Somit werden zukünftig Christian Juskowiak, Thomas Buchwald und Nils Langkopf als Gruppenführer sowie Kai Buchwald, Carsten Schulz und Tobias Behn (neu) die Funktion der stellvertretenden Gruppenführer übernehmen.

 

Ortsbrandmeister R. Casteinecke beförderte nach bestandenen Lehrgängen Dominik Kofahl zum Feuerwehrmann, David Zingel und Justus Riewenherm zu Oberfeuerwehrmännern sowie Jennifer Ramires zur Oberfeuerwehrfrau.

 

Auch Bereichsbrandmeister West Otmar Kandora hatte noch zwei Beförderungen mitgebracht. Ortsbrandmeister Rainer Casteinecke wurde zum Oberbrandmeister und sein Stellvertreter Bastian Langkopf zum Hauptlöschmeister befördert.

 

Das Ehrenzeichen des Landes Niedersachen für langjährige aktive Mitgliedschaften in der Feuerwehr verlieh Otmar Kandora für 25 Jahre an Viktor Peter, Kai Buchwald und Christian Amft. Für 40 Jahre an Bernd Kijak und Hans-Heinrich Langkopf. Karl Heinz Weitsch ist inzwischen 60 Jahre dabei.

 

Zum Schluss  der Versammlung wurden zwei langjährig verdienstvolle ehrenamtliche Feuerwehmänner aus dem Kommando der Feuerwehr Bergen verabschiedet.

Otmar Kandora, der im letzten Jahr nach 18 Jahren als Ortsbrandmeister krankheitsbedingt nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stand wurde jetzt offiziell aus dem Kommando der Bergener Wehr verabschiedet. Otmar ist seit 1976 leidenschaftlicher Feuerwehmann mit mehreren Funktionen in der Feuerwehr Bergen oder auf Samtgemeinde- und Kreisebene. In seinen 18 Jahren als Ortsbrandmeister war sicher einer der Höhepunkte die Planung und Inbetriebnahme des neuen HLF 10 im Jahr 2016 und natürlich der Um- und Neubau des Bergener Gerätehauses in dem Otmar von der Planung vor über 10 Jahren bis zur Vollendung (vor kurzem) viel Freizeit und Arbeit ehrenamtlich investiert hat. Für seine besonderen Verdienste wurde Otmar vor kurzem mit der höchsten Auszeichnung des niedersächsischen Feuerwehrverbandes (Ehrenkreuz am Bande) auf der Ortsbrandmeister Dienstversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Auch Frank Briddigkeit muss aus Altersgründen leider das Kommando verlassen.

Frank seit 1984 bei der Feuerwehr, 1987 ein Jahr Gerätewart und seit 1988 hat er in seiner  Funktion als Gruppenführer oder Ausbilder mit seiner ruhigen und besonnenen Art viel Feuerwehrwissen bei Schulungsabenden/Einsätzen über 34 Jahre an die Einsatzkräfte vermittelt.

Beide wurden unter stehenden Applaus mit einem Präsentkorb aus dem Kommando verabschiedet.

 

Nachzumelden ist noch, dass kürzlich zwei Bergener Feuerwehrkameraden auf Kreisebene befördert wurden. Kai Buchwald wurde zum Hauptlöschmeister und Heiko Bieniußa zum Oberlöschmeister befördert. Kai (Sachgebiet Personal) und Heiko (Sachgebiet Medien) hatten im Jahr 2019 Führungsaufgaben  in der Kreisfeuerwehrbereitschaft 3 – --Technische Einsatzleitung- übernommen, die z.B. bei Großschadenslagen oder im Katastrophenfall (z.B. Hochwasser) im Hintergrund die Einsätze koordinieren. Auch Christian Juskowiak hat kürzlich die Leitung vom Sachgebiet  „Versorgung“ in der Kreisfeuerwehrbereitschaft 3 übernommen, so dass drei der sechs Sachgebiete im Katastrophenfall von Bergener Kameraden geleitet werden.

 

Bericht

Ingo Kath Pressewart FF Bergen

 

Bilder: Ingo Kath und Presse Kreisfeuerwehrverband

Versammlung

Kommando

 Neuaufnahme Marion Ramirez und Nick Schlenstedt

Beförderung v.l. Dominik Kofahl, Justus Riewenherm, David Zingel, Jennifer Ramirez

Beförderte Bastian und Rainer

Verabschiedung Frank

v.L. Bastian Langkopf, Viktor Peter, Kai Buchwald, Frank Briddigkeit, Hans-Heinrich Langkopf,

      Christian Amft, Bernd Kijak, Karl-Heinz Weitsch, Rainer Casteinecke, Otmar Kandora

Verabschiedung aus Kommando Otmar und Frank

Urkunde Otmar

Otmar

Beförderte aus Kreisebene Kai und Heiko

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.