Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Bergen / Dumme

 

Die Freiwillige Feuerwehr Bergen / Dumme besteht bereits seit weit über 100 Jahren. Als Stützpunktfeuerwehr sind wir Bestandteil der Feuerwehr der Samtgemeinde Lüchow-Wendland und werden jährlich zu etwa 10-15 Einsätzen gerufen. 

Unsere Feuerwehr zählt etwa 200 Mitglieder, wovon ca. 65 Kameraden im aktiven Dienst für Einsätze zur Verfügung stehen. Die weiteren Mitglieder teilen sich in Altersabteilung, Kinder- und Jugendfeuerwehr, Musikzug und nicht zuletzt fördernde Mitglieder auf. 

Bei unseren Einsätzen stehen meist über 20 Kameradinnen und Kameraden "ihren Mann", Ausrückzeiten von unter 3 Minuten sind in Bergen keine Seltenheit. 

Jana Casteinecke jetzt neue Jugendfeuerwehrwartin

Bergen/D. (ik) Bastian Langkopf wurde vor geraumer Zeit zum stellvertretenden Ortsbrandmeister der Feuerwehr Bergen/D gewählt, aus diesem Grund hat Bastian nach 17 Jahren Jugendarbeit davon 9 Jahre als Jugendwart schweren Herzens für die Funktion des Jugendwartes nicht mehr zur Verfügung gestanden. 

Rainer Casteinecke zum neuen Ortsbrandmeister gewählt

Bergen/Dumme (ik) Nach 18 Jahren hat die Feuerwehr Bergen/Dumme wieder einen neuen Ortsbrandmeister. Rainer Casteinecke bisher 12 Jahre stellvertretender Ortsbrandmeister wurde als Nachfolger von Otmar Kandora gewählt, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte. Zum  neuen Stellvertreter wählten die Aktiven der Wehr Bastian Langkopf.

Zwei Bergener Feuerwehrkameraden auf Kreisebene befördert

Dannenberg (ik) Kai Buchwald und Heiko Bieniußa wurden  kürzlich innerhalb der Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg befördert.

100 FFP 2 Masken von der Löwen-Apotheke

Bergen/D (ik) Bisher waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bergen mit selbst genähten Masken aus der Anfangszeit der Corona-Pandemie ausgestattet. Damals waren wir froh, dass es diese selbst genähten Stoffmasken überhaupt gab, da der Markt für Masken (medizinische und Arbeitssicherheit) leergefegt war. Da diese Masken nicht mehr den optimalen Schutz für sich selber oder anderen bieten werden jetzt FFP2-Masken empfohlen. Diese sollen über 90 Prozent Schutz für sich selbst oder seinem Gegenüber bieten aber auch nur wenn die Masken richtig aufgesetzt sind und unter Einhaltung der Abstandsregeln.

LIQUI MOLY spendet Fahrzeugpflegemittel

Bergen/D. (ik)Die Firma LIQUI MOLY aus Ulm stellte keine Masken und Desinfektionsmittel her, wollte aber auch einen Beitrag zur Bekämpfung der Corona Pandemie leisten. Deshalb hat die Firma als Hersteller hochwertiger Schmierstoffe, Öle, Fahrzeugpflegemittel usw. bundesweit drei Millionen Euro zur Mobilitätserhaltung von Rettungs-, Feuerwehr- und sonstigen Blaulichtorganisationen bereit gestellt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.