News aktive Wehr

Heißausbildung in Loy

Am vergangenen Wochenende hatten einige Atemschutzgeräteträger unserer Wehr die Möglichkeit, im Brandcontainer an der NABK in Loy eine Heißausbildung zu absolvieren. Diese Fortbildungen sind wichtig um z. B. beim Innenangriff bei einem Brandeinsatz den Rauch und seine Veränderungen richtig einschätzen zu können.

Sponsor ermöglicht einheitliches Auftreten der 2. Wettkampfgruppe

Die zweite Wettkampfgruppe der Feuerwehr Bergen/Dumme erscheint künftig im neuen einheitlichen Outfit.

11. Platz für die Wettkampfgruppe beim Landesentscheid

Wettkampfgruppe Bergen/D erreicht mit 425,03 Punkten einen guten 11. Platz beim Landesentscheid der niedersächsischen Feuerwehren am 10.9.2017 in Klein Meckelsen.

Schade, mit etwas mehr Glück hätte beim Landesentscheid in Klein Meckelsen auch etwas herauskommen können. Unsere Jungs und Mädels haben toll gekämpft, aber es sollte wohl wieder nicht sein.

Wettkampfgruppe erreichte einen guten dritten Platz bei den Kreiswettkämpfen 2017 in Küsten

Erstmals wurden Kreiswettkämpfe aus platztechnischen Gründen ohne Wasser durchgeführt, deshalb wurden vergleichweise hohe Punktzahlen erreicht.

Die Generalprobe für den Landesentscheid am 10.9.2017 in Klein Meckelsen ist dennoch einigermaßen gelungen.

Sponsorentermine auf der Gewerbeschau 2017

Während der vergangenen Gewerbeschau in Bergen an der Dumme hatten die aktiven Kameraden unter der Führung von Ortsbrandmeister Otmar Kandora, die Möglichkeit, 2 Sponsorentermine wahrzunehmen.

Jahreshauptversammlung 2017

  • Highlight des Jahres war das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10)
  • Wettkampfgruppe fährt nach 2009 wieder zum Landesentscheid
  • Jahresrückblick der FF Bergen/Dumme auf das Jahr 2016

Neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 10) feierlich übergeben

Großer Bahnhof am 21.10.2016 vor dem Feuerwehrgerätehaus in Bergen/Dumme. Der Grund war, ein neues Fahrzeug, ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 10 von der Firma Rosenbauer mit MAN Fahrgestell stand zur feierlichen Übergabe bereit. Rund 120 Personen aus Politik, Verwaltung, Kreisfeuerwehr, Wirtschaft, Sponsoren, benachbarte Wehren und der eigenen Wehr waren gekommen um das neue Fahrzeug in Bergen zu begutachten und willkommen zu heißen.

 

News-Archiv