Bautagebuch

Bereits seit Jahren überlegt die Samtgemeinde Lüchow (Wendland) gemeinsam mit der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Bergen an der Dumme, wie man das bestehende Feuerwehrgerätehaus vergrößern und somit modernisieren kann. Der vorhandene Schulungsraum ist zu klein, die Toiletten einfach nicht ausreichend, Duschen bspw. sind in dem aktuellen Gebäude gar nicht vorhanden. Auch die Methode, die Einsatzkleidung in der Fahrzeughalle zu lagern und sich dort dann umzuziehen ist schlichtweg nicht mehr zeitgemäß.

Mit Anschaffung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges im Herbst 2016 wurde der vorhandene Platz noch weniger, sodass Bewegung in die Sache kam. Man hat verschieden Möglichkeiten abgewogen, geprüft und sich für folgende Vorgehensweise entschieden: 

Die Fahrzeughalle bleibt Fahrzeughalle, sie bekommt u.a. aus energetischen Gesichtspunkten ein neues Dach. Nach Abschluss des Anbaus wird in dem alten Gebäudeteil noch ein Lager und eine Werkstatt entstehen. Auf dem Grundstück daneben soll ein Sozialtrakt mit Schulungsräumen, Büro, Umkleideräumen, Toiletten und Duschen entstehen. Durch einen Verbindungsgang werden beide Gebäude miteinander verbunden. 

Wir dokumentieren in diesem Bautagebuch den Fortschritt der einzelnen Bauabschnitte: 

Mit Abstand geht es voran - Mai 2020

In den letzten Wochen waren nicht nur die Handwerker an unserem Neubau fleißig, auch wir Feuerwehrleute konnten nun unseren Beitrag leisten. Unter Wahrung aller Hygiene- und Abstandsregeln haben wir in Eigenregie die Innenwände grundiert, Schulungsraum und Flur tapeziert. Mittlerweile wurden auch schon die Steckdosen montiert, die Lampeninstallation vorbereitet und der Fliesenleger hat seine Arbeit begonnen. Von außen erkennbar ist nun, dass die Malerarbeiten an den Giebeln begonnen haben. Nachdem die Putzträgerplatten drauf sind, wird demnächst der Außenputz aufgetragen. 

Weiter geht's - April 2020

Mittlerweile kann man den Baufortschritt von außen gar nicht mehr erkennen - dennoch geht es im Inneren mit großen Schritten voran. Die Heizungsanlage wurde in den letzten Wochen installiert, ebenso wie die Heizung in der Fahrzeughalle. Die Schalterdosen sind verbaut und auch die Deckenmontage ist vorbereitet. 

Mit Tempo durch die Krise - März 2020

Die Corona-Krise bringt das Leben fast zum Stillstand - doch die Handwerker arbeiten fleißig an unserem Anbau. In den letzten Wochen wurde die Fußbodenheizung verlegt und danach kam der Estrich rein. Jetzt sind wieder die Installateure dran. 

Es wird so langsam - März 2020

Der Innenausbau ist soweit fertig, die Wände sind alle mit Gipskarton verkleidet, der Fußboden gedämmt - in den nächsten Tagen kommt die Fußbodenheizung, dann kann der Estrich rein. 

Es geht voran - Februar 2020
Es geht fleißig voran, die Leitungen für Wasser und Heizung sind verlegt, im Außenbereich wurde der Regenwasserablauf fertig gestellt - UND: der Durchgang vom angebauten Sozialtrakt in die Fahrzeughalle ist jetzt auch da - aber seht selbst: 

 

Und weiter geht's - drinnen wie draußen - Januar 2020
Nach dem Jahreswechsel ging es gleich munter weiter an unserem Anbau. Die Kabel sind gezogen, der Klempner hat angefangen und die Fassade nimmt auch so langsam Gestalt an - es wird. 

 

Fenster, Türen und die Decke - Dezember 2019
Noch vor Weihnachten kamen die Fenster und Türen in unseren neuen Sozialtrakt - auch die Zwischendecke hat mittlerweile ihre Einblaß-Dämmung erhalten. 

 

Das Dach ist drauf - November 2019
Die Dachdecker haben ein ordentliches Tempo vorgelegt - seit dem 9. November ist das Dach auf dem Anbau fertig. 

RICHTFEST!!! - Oktober 2019
Schneller als geplant konnte bereits am 25.10 Richtfest gefeiert werden konnte. Nachdem die Zimmerleute den Richtkranz aufgestellt hatten und Wolf Rüdiger Preuß den Richtspruch hielt, segnete auch noch Pastor Wehen den Anbau. In Anwesenheit des Architekten und Planern der Samtgemeinde sowie Bergens Bürgermeisterin Heidi Schulz und etlichen Bergener Blauröcken wurde das Richtfest in kleinem Rahmen gefeiert.

Dachstuhl - Oktober 2019
Direkt nach Fertigstellung der Außénwände wurde mit Hilfe eines Krans der Dachstuhl montiert. 

Rohbau - Innenaufteilung - Oktober 2019
Auch der Rahmen für die Innenwände steht bereits und es lässt sich die spätere Raumaufteilung gut erkennen. 

Rohbau - Außen- und Innenwände in Holzständerbauweise - Oktober 2019
Viel los war in der Bahnhofstraße in Bergen in den letzten 3 Wochen. Hier entstanden die Außenwände in Holzständerbauweise. Auch die Innenwände wachsen bereits in die Höhe, langsam kann man erkennen, was hier entstehen wird - nun fehlt noch der Dachstuhl und dann kann Richtfest gefeiert werden. 

Fundamente und Bodenplatte - September 2019
In den letzten Tagen herrschte wieder reger Betrieb rund um das Feuerwehrgerätehaus in der Bahnhofstraße. Kleine Bagger, große Betonmischer und schwere LKW waren tagelang mit den Erd- und Betonarbeiten für die Fundamente und die Bodenplatte beschäftigt. 

Erdarbeiten für den Anbau - August 2019
Seit Montag, dem 26. August 2019 laufen nun die Erdarbeiten. Hierzu wurde erstmal eine Grube von 1,60 Tiefe ausgehoben, da die Erde keinen stabilen Untergrund darstellt. Aufgrund der nun im 2. Jahr anhaltenden Trockenheit hatten wir bei den Erdarbeiten nicht mit Grundwasser zu kämpfen - Gott sei Dank. Im Anschluss wird die Grube mit 200 to. Mineralgemisch aufgefüllt und befestigt. 

Vorbereitungen für den Anbau - seit Februar 2018
Bereits im Februar 2018 haben wir in Eigenleistung mit den Vorbereitungen begonnen: Bäume, Hecken und Sträucher auf dem Grundstück mussten weg - bevor die Vögel anfangen, ihr Nest zu bauen. 

Das neue Dach der Fahrzeughalle
Im Sommer 2018 bekam unsere Fahrzeughalle ein neues Dach - das war der Startschuss, für eine Reihe von Maßnahmen, die uns am Ende ein modernes Feuerwehr-Gerätehaus bescheren sollen. 

Fotos: Freiwillge Feuerwehr Bergen an der Dumme

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.